Beitragsbild

Studieren im Ausland

Im Zuge fortgeschrittener Globalisierung wird auch für Ingenieure Auslandserfahrung immer wichtiger. Die TUHH trägt dieser Entwicklung mit ihrer internationalen Ausrichtung Rechnung. So hat man sich das Ziel gesteckt, jedem TUHH-Studierenden einen Auslandsaufenthalt zu ermöglichen. Dazu werden unter Anderem zahlreiche Kooperationsverträge mit renommierten Universitäten in Europa, Asien und Amerika gepflegt. Diverse Stipendienprogramme können helfen, den Auslandsaufenthalt auch finanziell zu stemmen. Falls du also auch mal über den Tellerrand schauen möchtest, ist die TUHH der perfekte Ort für dich!

Umgekehrt entscheiden sich zahlreiche internationale Studierende für ein Studium an der TUHH, sodass derzeit in etwa jeder fünte Studierende aus dem Ausland kommt. Dies spiegelt sich auch in dem hohen Anteil englischsprachiger Lehrveranstaltungen insbesondere in den Masterstudiengängen wider, die deutschen und internationalen Studierenden Möglichkeiten zum Knüpfen von Kontakten bieten und den interkulturellen Austausch fördern — und dir ganz nebenbei dabei helfen, deine Englischkenntnisse zu verbessern.

Als Studentin oder Student am Dekanat für Elektrotechnik, Informationstechnik und Mathematik (EIM) hast du dementsprechend zahlreiche Möglichkeiten, einen Auslandsaufenthalt zu gestalten. Ob Erasmus+ oder nicht, von Aalborg und Aveiro über Berkeley und Bogota bis Singapur und Seoul reicht die Palette der Chancen für eine horizonterweiternde Erfahrung und eine besondere Station in deiner Ausbildung.

 

 

 

 

ZurückNächstesThema

 

 


Hintergrundbild: © FreeImages.com/Roger Kirby, Michelle Byrd